Gartenarbeiten im August

< ZURÜCK

 

Ziergarten:

  • Nach langanhaltender Trockenheit sollten die Rosen tiefgründig gewässert werden, damit der zweite Blütenflor gut durchtreiben kann. 20 Liter sind nach dieser Trockenheit nicht zu viel.
  • Bei Trockenheit hat der Mehltaupilz beste Möglichkeit unsere Rosen zu befallen. Falls ihre Rosen noch nicht befallen sind, sollten Sie eine Spritzung gegen Pilzkrankheiten durchführen und alle 10 Tage wiederhohlen.
  • Nach Ende der Trockenperiode kann mit der Neuaussaat von Rasen begonnen werden.
  • Der August ist die Beste Pflanzzeit für Liliengewächse, Steppenkerze, Iris und Pfingstrosen.
  • Ab Ende August können Thujen- und Fichtenhecken geschnitten werden.

 

Gemüsegarten:

  • Den ersten Satz Feldsalat können Sie ab Mitte August aussäen.
  • Herbst- und Wintergemüse benötigen jetzt noch einmal eine Kopfdüngung. Verschiedene Gemüsedünger sind in den Gartenmärkten zu haben.
  • Chinakohl kann jetzt noch gesät werden, drei Reihen auf das Beet. Die Sämlinge werden auf 30 cm verzogen.
  • Winterzwiebeln können Sie jetzt noch aussäen.
  • Es ist Zeit Endiviensalat auszupflanzen.

 

 Obstgarten:

  • Großkronige Süßkirschbäume können Sie jetzt nach der Ernte ausgelichten und heruntersetzten. Ein sauberer Schnitt auf Astring ist wichtig, damit der Baum die Schnittstellen verschließen kann und im Frühjahr kein Saftfluss entsteht. Einen zu starken Rückschnitt sollten Sie vermeiden.
  • Sauerkirschen benötigen jährlich nach Ernte einen starken Rückschnitt. Alle getragenen Triebe werden auf einen jungen Trieb zurückgeschnitten. Die Sauerkirsche trägt an einjährigen Trieben, deshalb der starke Rückschnitt, damit ein starker Austrieb erfolgt.
  • Sobald bei Pfirsich und Aprikose die Ernte beendet ist, werden auch diese Obstbäume zurückgeschnitten. Zu hohe verkahlte Kronen werden auf einen jüngeren Trieb im unteren Bereich zurückgeschnitten. Dünne schwache Triebe werden entfernt.
  • Es ist Zeit für den Sommerschnitt. Man entfernt alle Konkurrenz- und Ständertriebe an Leit- und Nebenästen. Triebe, die zur Fruchtholzerneuerung gebraucht werden, bleiben unbeschnitten.
  • Erdbeeren können jetzt gepflanzt werden: wichtig ist die Vorbereitung des Beetes. tiefgründig umgraben, Unkraut entfernen und düngen. Da Erdbeeren humusliebend sind, wird der Boden vorher mit Kompost verbessert. Zur Düngung bringt man einen organischen Volldünger aus.
  • Brombeeren sollten Sie erst ernten wenn die Früchte schwarz sind.

 

Fachberater G. Kreß